Anhö­rung - Bereit­stel­lung von vega­nem Mit­tag­essen

Liebe Eltern vega­ner Kinder,

Ich suche Ideen und Argu­mente!

UPDATE: Ich habe meine Ant­wort ans Schul­amt geschickt: 8 Gründe, warum es ille­gal ist, vega­nen Kin­dern das Schu­les­sen zu ver­wei­gern

Wie ihr wisst, bereite ich mich auf die Klage gegen das Schul­amt vor, mit der ich errei­chen will, dass vegane Kinder in Ber­li­ner Schu­len mit Mit­tag­essen ver­sorgt werden. Der erste Schritt war ja, einen Bescheid zu ver­lan­gen, in dem man mir offi­zi­ell bestä­tigt, dass mein Kind kein vega­nes Essen bekommt. (Damit ich dem wider­spre­chen und dann gegen die Ableh­nung klagen kann. Das ist der Rechts­weg.)

Ideen muss man haben... oder kann danach fragen! (CC0)
Ideen muss man haben… oder kann danach fragen! (CC0)

Nun habe ich von meinem Schul­amt die Auf­for­de­rung erhal­ten, von meinem Anhö­rungs­recht Gebrauch zu machen, bevor in der Sache beschie­den wird. Meine Frage an Euch:

WAS soll ich denen sagen?

Warum soll­ten vegane Kinder vega­nes Essen bekom­men? Warum soll­ten sie die Mög­lich­keit erhal­ten, am gemein­sa­men Mit­tag­essen teil­zu­neh­men, so wie Kinder mit Nah­rung­mit­te­lun­ver­träg­lich­kei­ten auch? Was macht das mit den Kin­dern, wenn sie wegen ihrer Gewis­sens­ent­schei­dung künst­lich aus­ge­grenzt werden?

Wenn ihr irgend­wel­che Ideen habt, nur her damit! Befragt gerne auch Eure Kinder! Um die geht es ja schließ­lich…

Vielen Dank! :)

PS: Ihr könnt nach wie vor selber auch einen Antrag auf vega­nes Essen stel­len. Das beschäf­tigt die Schul­äm­ter mit dem Thema und die sehen, wie viele wir eigent­lich sind! Umso schnel­ler kommen wir zum Ziel…

Kommentare und Meinungen

Was sagst DU dazu?

*